Aktuelles Veranstaltungsprogramm

Ortsführungen zu den Lebensstationen von AutorInnen des Museums

Weitere Termine 2022 – Beginn jeweils 15.15 Uhr: 12. und 26.8. | 
9. und 23.9. | 14. und 28. 10. (Details siehe Prospekt-pdf)



Veranstaltungen ab Oktober

Samstag, 19. November 2022 --- entfällt! ---

Jean-François Millet "Ährenleserinnen" (Schule von Barbizon)

Bildvortrag von Alain Cormont (Dozent der Univ. Strasbourg) und Nicolas Cormont:
Wege des Impressionismus zwischen Deutschland, Frankreich und Russland
Barbizon, die Weimarer Malerschule und Zwenigorod, die Internationalität der Bildsprache um 1900 – Literatur und Malerei kreuzen sich (Flaubert, Harry Graf Kessler, Tschechow).
Der gesamte europäische Kontinent wurde stark geprägt von der im 19. Jahrhundert entstandenen impressionistischen Bewegung. Vorgestellt werden die Orte, an denen die Künstler lebten oder die sie inspirierten – die von ihnen gegründeten künstlerischen „Kolonien“ oder an denen sie teil nahmen, sowie die Museen und Kulturräume, in denen ihre Werke ausgestellt sind.
Drei thematische „Standorte“ sollen den künstlerischen Zugang und das Verständnis für dieses Thema erleichtern.  „Die Impressionisten waren Wegbereiter einer neuen Gesellschaft, die auf Meinungsfreiheit und den Respekt der verschiedenen kulturellen Ausdrucksformen großen Wert legte.“
(Zitat aus: Europarat/ Kulturrouten)


Der Termin muss aus dringenden Gründen auf 2023 verschoben werden.

 


Info:

Russischsprachige Führungen zu den Tschechow-Stätten Badenweilers bietet Frau Elisabeth Hartmann an (DTG): Tel. +49-(0)7631-74498
Елизавета Хартманн проводит по запросу экскурсии по чеховским местам Баденвайлера на русском языке. Обращаться по тел. +49-(0)7631-74498